Working Equitation

In Süd-Europa wird noch häufig mit dem Vieh zu Pferd gearbeitet. Working Equitation ist ein herausfordernder Sport, der dort entstanden ist. Die Arbeiter müssen bei ihrer Arbeit viele Hindernisse überwinden. Sie fordern sich gegenseitig heraus und machen daraus ein Spiel. Daraus ist der Working Equitation Sport entstanden.

An einem Working Equitation Wettkampf kann man individuell oder als Team teilnehmen. Ein Wettkampf besteht aus 3 oder 4 Teilen, die in der folgenden Reihenfolge stattfinden:

Mit einem Team von 4 Reitern wird eine bestimmte Kuh von ihrer Herde getrennt.

Auf dem höchsten Niveau wird mit 1 Hand geritten.

Hierbei ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Reiter und Pferd erforderlich. Das Pferd muss leicht an den Hilfen laufen und alle Hindernisse mit Stil ausführen können.

Fábio hat jahrelange Erfahrungen beim Reiten von Working Equitation Wettkämpfen in Portugal. Dies bis auf das höchste Niveau und mit Pferden, die er selbst ausgebildet hat.